Himmlisch schlummern statt schlafen wie tot

Natürliches Melatonin als sanfte Alternative zu starken Schlafmitteln

Einmal Lahore – Paris und wieder zurück. Eine Frau verschläft die Landung ihres Flugzeuges am Pariser Flughafen Charles De Gaulle und fliegt daraufhin ein paar Stunden später mit der gleichen Maschine wieder zurück nach Lahore in Pakistan. Der Grund: Sie hatte Schlaftabletten genommen, um während Fluges tief und fest schlummern zu können. Offensichtlich zu tief und fest. Denn die synthetischen Schlafmittel müssen die Frau gänzlich ausgeknocked haben. Aufgewacht ist sie nach Angaben der Zeitung „Times of India“ nämlich erst wieder als der Flieger sich schon erneut in der Luft befunden hatte. Wer die Kosten für diesen unfreiwilligen Rückflug tragen muss, ist noch unsicher. Fest steht allerdings: Das wäre mit Nachtmilchkristallen sicherlich nicht passiert.

In Nachtmilchkristallen ist natürliches Melatonin enthalten. Dieses sogenannte „Schlafmittel der Natur“ ruft keinerlei Nebenwirkungen hervor und hilft vor allem dabei besser einzuschlafen. Vielflieger schwören schon seit langem auf die Einnahme von zusätzlichem Melatonin, um Jetlag-Symptome zu reduzieren und das Wohlbefinden zu verbessern. Das körpereigne Schlafhormon steuert den Tag-Nacht-Rhythmus und ist damit für die Schlafqualität verantwortlich. Die speziellen Nachtmilchkristalle werden aus reiner Nachtmilch gewonnen und anschließend in einem Kaltverfahren zu Milchkristallen verarbeitet. Auf diese Weise entsteht natürliches Melatonin mit einer hohen Bioverfügbarkeit. Damit ist es nicht nur möglich während des Fluges gut zu schlafen, sondern auch nach der Ankunft fit und erholt die Maschine zu verlassen.

Dieser Beitrag wurde unter Rat & Hilfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar