Mehrheit der Deutschen würden ein natürliches Mittel für Ihren Schlaf bevorzugen und damit liegen sie nicht falsch

Aus einer repräsentativen Umfrage geht hervor: Die Mehrheit der Deutschen würde eher zu einem natürlichen Schlafhormon greifen, als zu einem rezeptpflichtigen Mittel. In der Befragung ging es um das Schlafhormon Melatonin. Jeder Dritte Bürger würde demnach natürliches Melatonin gegenüber Synthetischem bevorzugen – auch wenn natürliches Melatonin in deutlich geringerer Konzentration vorläge. Damit liegen sie nicht falsch: „Bei der Wirkung von Mitteln zur Verbesserung des Wohlbefindens, geht man oft davon aus, dass viel auch viel hilft“, erklärt Dr. Heiko Dustmann von der Innovationsberatung Weihenstephan. Die Vorstellung, Substanzen würden aufgrund ihrer hohen Konzentration besonders gut wirken, trifft aber nicht immer zu. „Natürlich hergestelltes Melatonin ist ein gutes Beispiel, denn es kann aufgrund seiner hohen Bioverfügbarkeit bereits in geringen Dosen vom Körper verarbeitet werden“, fasst Dustmann zusammen. Der Wissenschaftler hatte in einer Studie die Wirkung von Milchpulver mit hohem natürlichem Melatoningehalt untersucht und kam zu diesem Ergebnis. Lesen Sie hierzu den ausführlichen Artikel zur Wirksamkeit von natürlichem Melatonin.

Melatonin wird normalerweise vom Körper gebildet und sorgt dafür, dass wir abends gut Einschlafen können. Die Menge des körpereigenen Hormons nimmt jedoch mit zunehmendem Alter ab. Weitere Umstände wie Stress, Bewegungsmangel und Flüge über mehrere Zeitzonen, beeinflussen die Menge des Stoffes im Körper. Es kann deshalb zu Schlafstörungen kommen. Zusätlich eingenommenes Melatonin soll helfen, den niedrigen Melatoninhaushaushalt wieder zu regulieren. Seit einigen Jahren gibt es synthetisch hergestelltes Melatonin auf dem Markt. In Deutschland war es bisher nur auf Rezept erhältlich. Mittlerweile gibt es aber Melatonin auf natürlicher Basis, frei erhältlich ohne Rezeptpflicht.

* Repräsentative Umfrage unter 1.300 Deutschen, die im Herbst 2010 mit Hilfe des Online-Befragungssystems askallo und des Berliner Feldinstituts panelbiz im Auftrag der Milchkristalle GmbH durchgeführt wurde.

 

Dieser Beitrag wurde unter Forschung & Studien abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar