Tipp zum Wochenende: Spazieren Sie sich munter – Am besten ohne Sonnenbrille

Endlich, am Wochenende kommt das Frühlingswetter und damit auch die Müdigkeit. Unsere Empfehlung: Spazieren sie in den Frühling.

Wissenschaftler erklären das Müdigkeits-Phänomen trotz Sonnenscheins so: Uns fehlt das Glückshormon Serotonin, dessen Reserven wir im Winter aufgebraucht haben. Die Produktion des Stoffes ist von Tageslicht abhängig. Ohne Serotonin wirkt Melatonin, das „Schlafhormon“, Müdigkeit ist die Folge. Steigende Temperaturen sorgen außerdem für einen niedrigen Blutdruck, weil sich die Blutgefäße weiten. Wir fühlen uns daher eher schlapp.

Viel Bewegung im Freien lädt die müden Akkus wieder auf. Ohne Sonnenbrille ist das wirkungsvoller, damit das Tageslicht direkt von der Netzhaut aufgenommen werden kann.

Dieser Beitrag wurde unter Neues über Melatonin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar