Schlafstörungen im Zelt besiegen

Quelle: http://www.morguefile.com/

Wie krone.at diese Woche berichtet, haben US-Forscher ein neues Mittel gegen Schlafstörungen gefunden: Camping. Durch Sonnenlicht werde nämlich die innere Uhr des Menschen dem natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus angepasst.

Bei Probanden der Studie ging die innere Uhr nämlich eine Stunde nach – bedingt durch viel elektrische Beleuchtung nach Sonnenuntergang. So hatten sie morgens nach dem Aufstehen noch zu viel Melatonin im Blut und waren schläfrig. Doch durch eine Woche Camping ohne elektrisches Licht passte sich die Melatoninproduktion dem Sonnenlicht an. Der Melatonin-Gehalt stieg bei Sonnenuntergang und fiel gleich nach Sonnenaufgang. So wurden die Probanden früh müde und morgens auch schneller wach. Die Anpassung an den natürlichen Rhythmus führte zu gesunderem Schlaf.

Generell raten sie auch ohne Camping zu möglichst viel Sonnenlicht am Tag und möglichst wenig elektrisches Licht am Abend, damit der natürliche Tag-Nacht-Rhythmus beibehalten wird.

Quelle: http://www.krone.at/Wissen/Campen_hilft_laut_US-Studie_gegen_Schlafstoerungen-Stellt_innere_Uhr_um-Story-370893

Dieser Beitrag wurde unter Forschung & Studien, Neues über Melatonin, Rat & Hilfe veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar