Melatonin gegen Alzheimer?

Wissenschaftler in Schottland untersuchen, ob Melatonin helfen kann, Erscheinungen von Demenz zu verringern. Die Probanden, die an Alzheimer erkrankt sind, verfügen über keine normalen Melatoninwerte. Erste Vorergebnisse legten nahe, dass eine Extradosis Melatonin zur Verbesserung des subjektiven Wohlbefindens führe. Es zeigte sich, dass die Patienten während des Tages besser zurecht kamen. Die Verbesserung der Schlafqualität könnte eine mögliche Erklärung dafür sein.

Dieser Beitrag wurde unter Neues über Melatonin abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar