Deutschlandweite Umfrage: Jeder zehnte Teilzeitarbeiter klagt über Schlafstörungen / Melatonin bei Schichtarbeit und unregelmäßigen Arbeitszeiten

Melatonin wird bei Schichtarbeit und bei Menschen mit flexiblen Arbeitszeiten angewendet. Unregelmäßige Arbeitszeiten sorgen dafür, dass der Schlaf-Rhythmus durcheinander gerät. In Anbetracht der neuesten Umfrageergebnisse ein weit verbreitetes Problem: Jeder zehnte Teilzeitarbeiter klagt über Schlafstörungen, bei Vollzeitbeschäftigten ist es jeder fünfte. Schichtarbeit und unterschiedliche Arbeitszeiten fördern zudem die gesundheitlichen Beschwerden. Das sind die neuen Ergebnisse einer Umfrage der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin mit 50.000 Teilnehmern, die die „Apotheken Rundschau“ erst kürzlich veröffentlichte:  http://www.presseportal.de/pm/52678/1770972/wort_und_bild_apotheken_umschau .

Eine zusätzliche Melatonindosis soll helfen, die Schlafqualität auf natürlichem Wege wieder einzustellen.

Dieser Beitrag wurde unter Forschung & Studien, Neues über Melatonin, Rat & Hilfe abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar